Blog

Unser Blog erscheint regelmäßig mit neuen Beiträgen aus den Themenbereichen der Anforderungsvermittlung und agilen Skalierung.

Notizbuch mit Anforderungsfabrik Logo Kugelschreiber daneben

Steigern Sie das Innovationspotenzial für Ihr Unternehmen und dadurch auch die Mitarbeitermotivation

Anforderungsfabrik_Innovationskraft

In Ihrem Unternehmen werden jeden Tag zig Ideen geboren. Die Frage ist nur, ob sie mitgeteilt, diskutiert und weiterentwickelt werden. Kann es Gründe dafür geben, dass nicht alle Ideen kommuniziert werden? In diesem Artikel erläutere ich Ihnen die notwendigen Rahmenbedingungen, die dafür sorgen können, dass keine Idee verloren geht und aus diesen Innovationen werden können.

 

Mitarbeitende sind die Innovationstreiber in Ihrem Unternehmen, wenn Sie es wollen

In der aktuellen Gallup-Studie “Bericht zum Engagement Index”, die den Grad der Bindung der Mitarbeitenden zu ihren Unternehmen beschreibt, ist festzustellen, dass die Mitarbeitendenmotivation in Deutschland nicht nur sehr gering ist, sondern sich zusehends verschlechtert.

Nur noch 14 Prozent der Mitarbeitenden sind „mit Herz, Hand und Verstand“ bei der Arbeit, sagt Marco Nink vom Beratungsunternehmen Gallup. Zum Vergleich: Im Jahr 2021 waren das immerhin noch 17 Prozent. Die Zahl der Angestellten, die innerlich gekündigt haben, ist von 14 auf 19 Prozent gestiegen. Das ist laut Nink der höchste Wert seit zehn Jahren. Gallup untersucht die emotionale Bindung der deutschen Angestellten und die Führungskultur samt Arbeitsumfeld jedes Jahr bereits seit 2001. Demzufolge machen 67 Prozent aller Arbeitnehmer Dienst nach Vorschrift.

Sind diese Werte unveränderlich? Sicherlich nicht. Dazu reicht schon der Blick ins Ausland. Es gibt zwar etliche Länder die schlechter abschneiden, aber eben auch Länder in Asien und Nordamerika, die einen sehr hohen Anteil an engagierten Mitarbeitenden aufweisen.

 

Was zeichnet die sehr engagierten Mitarbeitenden aus?

Diese Mitarbeitenden haben eine hohe emotionale Bindung an ihr Unternehmen und arbeiten mit Hand, Herz und Verstand – eine sehr schöne Beschreibung von Gallup. Doch wie wird diese hohe emotionale Bindung erreicht? Jeder Mensch braucht eine sinnvolle Tätigkeit, die einen positiven Zweck erfüllt. Kann ein Mitarbeitender zusätzlich seine persönlichen Stärken ausspielen und seine Ideen umsetzen, ist ein hohes Engagement die logische Folge. Quasi eine Win-Win-Situation, die sich jeder Unternehmenslenker nur wünschen kann.

 

Ohne passende Unternehmenskultur, kein überdurchschnittliches Engagement

Aber passt Ihre Kultur zu dem von Ihnen gewünschten Verhalten Ihrer Mitarbeitenden? Denn ohne den bereits angedeuteten Zweck, der sich notwendigerweise aus dem Zweck des Unternehmens ableiten sollte, wird es schon schwierig. Werte, die eine Unternehmenskultur ausmachen und beispielsweise für ein hohes Engagement wichtig sind, finden sich in den Begriffen Sicherheit, Offenheit und Ehrlichkeit sowie dem Zugriff auf alle relevanten Informationen.

  • Was ist Ihr Unternehmenszweck?
  • Welche Werte lebt Ihr Unternehmen?
  • Welche Informationen teilen Sie?
  • Wie ist Ihre Einschätzung und wie ist die Ihrer Mitarbeitenden?

Passen die beschriebenen Eigenschaften und Werte für Ihre Mitarbeitenden, erhöht sich fast automatisch auch der Grad der Ideen und Innovationen.

 

Wie ist die Ideenfindung und Weitergabe in Ihrem Unternehmen?

Eine weitere Hürde auf dem Weg zu mehr Ideen und Innovation kann die Struktur der Organisation sein. Wie stellen Sie zurzeit sicher, dass keine Idee eines Mitarbeitenden verloren geht – seien es Ideen für die Produktentwicklung, Prozessoptimierungen oder Anregungen anderer Art? Sofern eine Idee einen selbst oder das eigene Team betrifft, wird sie wahrscheinlich umgesetzt. Aber was ist mit Ideen, die sich auf andere Bereiche, Abteilungen, Gruppen oder Personen beziehen. Ist es dann selbstverständlich, dass diese Ideen mit jedem Mitarbeitenden in der Organisation geteilt werden können?

Wie verhält es sich in Unternehmen mit klassischen Strukturen, mit einer typischen Hierarchie? Liegt es am Vorgesetzten, dass keine Idee verloren geht? Und was passiert, wenn er die Idee nicht gut findet, den Empfänger für die Idee nicht wertschätzt oder ihn nicht kennt oder ganz einfach keine Zeit hat, sich um die Weitergabe der Idee zu kümmern?

Es gibt Unternehmen, die für sich eine Regelung definiert haben und in denen Ideen selbstverständlich geteilt werden. Diese Unternehmen haben für sich erkannt, dass keine Idee verloren gehen darf und Impulse für alle einsehbar festgehalten werden.

Ideen spielen eine sehr wichtige Rolle in der Innovationsfähigkeit von Unternehmen.

Haben Sie das Thema Ideenfindung innerhalb des Teams schon mal thematisiert? Haben Sie deutlich gemacht, dass Sie an das Potential der Kreativität Ihrer Mitarbeitenden glauben, und dass jede Idee willkommen ist und wohlwollend bearbeitet wird? Haben Sie sich Gedanken gemacht, wie der Prozess für die Weitergabe von Ideen aussieht und wie Sie sicherstellen, dass auch jede Idee ihren Adressaten erreicht?

Es sind im Wesentlichen die Menschen in Ihrem Unternehmen, die neue Ideen haben, die Ihr Unternehmen so weiterentwickeln, dass sie sich gerne darin engagieren.

Nutzen Sie das Potential!

Gerne beraten und unterstützen wir Sie bei Ihren Vorhaben. Kontaktieren Sie uns einfach über unser Kontaktformular.

Über den Autor

Bernd Austinat ist Berater und Systemischer Coach mit dem Schwerpunkt auf der Organisationsentwicklung.

Basierend auf der Wunschvorstellung der Unternehmen erarbeitet er ein individuelles Entwicklungs-Programm, welches moderne Attribute in den Fokus stellt. Durch iterative Entwicklungsschritte wird dabei sichergestellt, dass Manager und Mitarbeiter den Wandel erleben, verstehen und begleiten wollen. 

Darüber hinaus ist er als Trainer und Coach rund um das Thema Team- und Leadershipentwicklung tätig. 

Anforderungsvermittler / Managing Consultant

Über den Autor

Profilbild des Mitarbeiter Bernd Austinat

Bernd Austinat ist Berater und Systemischer Coach mit dem Schwerpunkt auf der Organisationsentwicklung.

Basierend auf der Wunschvorstellung der Unternehmen erarbeitet er ein individuelles Entwicklungs-Programm, welches moderne Attribute in den Fokus stellt. Durch iterative Entwicklungsschritte wird dabei sichergestellt, dass Manager und Mitarbeiter den Wandel erleben, verstehen und begleiten wollen. 

Darüber hinaus ist er als Trainer und Coach rund um das Thema Team- und Leadershipentwicklung tätig. 

Anforderungsvermittler / Managing Consultant

28. – 29. August 2024
05. – 07. August 2024

Sie wollen nichts mehr verpassen?

WordPress Cookie-Hinweis von Real Cookie Banner