Als Product Owner benötigen Sie Wissen über den Scrum Guide hinaus. 

In diesem 3-teiligen Ausbildungsprogramm werden Grundlagen des Requirements Engineering aus der PO Rolle beleuchtet und konkrete Methoden eingeübt, die Ihre PO Kompetenzen ergänzen. Der Fokus liegt auf dem Austausch der Teilnehmer:innen und praxisnahen Case Studies.

Die einzelnen Module finden in einem 3 wöchigen Rhythmus statt, sodass Sie alle Sprint Events mit den neuen Kenntnissen durchführen können. Als Vorbereitung auf die einzelnen Modul bekommen Sie jeweils eine Hausaufgabe zugeteilt.

Darüber hinaus bieten wir Ihnen ein wöchentliches Peer-Group Treffen (virtuelle Meetings á 1 Stunde) an, bei dem Sie sich mit anderen Teilnehmer:innen über die Umsetzung der Methoden und weitere praxisnahe Tipps austauschen können, um einen nachhaltigen Lerneffekt zu erzeugen.


Modul 1

Lernen Sie im ersten Modul, die Grundlagen vom agilen Requirements Engineering kennen und wie Sie Ihre Produktvision richtig formulieren.

 

Sie erhalten u.a. Kenntnisse über:

  • die wichtigsten Werte und Tätigkeiten eines Product Owners, 
  • ihre eigene Rolle im agilen Kontext,
  • Tätigkeiten im Rahmen des Anforderungsmanagement,
  • die Bedeutung von iterativem und inkrementellem Vorgehen im RE.

Modul 2

Lernen Sie im zweiten Modul, was Sie bei der Anforderungsvermittlung beachten müssen und welche Eigenschaften ein gutes Product Backlog auszeichnen.

 

Sie erhalten u.a. Kenntnisse über:

  • die Verantwortung bei der Anforderungsbearbeitung (Product Backlog),
  • Grundlagen zum Formulieren von Anforderungen und das Big Picture,
  • die Validierung von Feature-Anforderungen auf die geeignete Granularität des Teams
  • notwendige Dokumentation und den Unterschied zur "Verschwendung"
  • unterschiedliche Abstraktionsebenen bei der Formulierung von Anforderungen
  • die Abgrenzung des Umfangs für die Produktentwicklung.

Modul 3

Lernen Sie im dritten Modul, welche Anforderungsquellen Sie nutzen sollten, um ihre Anforderungen richtig zu ermitteln und wie Sie ihr Product Backlog strukturieren und nachhaltig pflegen.

 

Sie erhalten u.a. Kenntnisse über:

  • die Ermittlung von Anforderungen aus dem Systemkontext,

  • das Kategorisieren von Anforderungen und die Analyse des Nutzungskontexts,

  • die Erstellung und das Attributieren von Backlog Items auf unterschiedlichen Ebenen,

  • den Unterschied zwischen Funktionalen Anforderungen, Qualitätsanforderungen und Randbedingungen,

  • den Umgang mit Nicht-Funktionalen Anforderungen im agilen Kontext,

  • die Pflege der Backlog Items sowie bedarfsgerechte Filtermöglichkeiten.

 

Wir haben zum angepassten Vorgehen im Anforderungsmanagement sehr positives Feedback von den Kollegen erhalten und planen künftig alle Entwicklungsprojekte nach dem Vorgehen durchzuführen. Die Schulung und die anschließende Beratung der Anforderungsfabrik hat uns somit nachhaltig beeinflusst.

Alexander Bruhn, Teamleiter IT-Kundenanbindung, Deutsche Post E-POST Solution GmbH

Aktuelle Schulungstermine

  • 19. August 2022 / 09. September 202229. September 2022
  • 10. Januar 2023 / 31. Januar 2023 / 21. Februar 2023

Aufbau des Trainings

Leistungen

  • 3x 3 Stunden Training mit Flipchart, Präsentation sowie Gruppen- und Einzelübungen
  • 3 Hausaufgaben inkl. Review der Ergebnisse

  • 1 Stunde pro Woche Peer-Group Treffen (online)

  • Schulungsunterlagen mit Hilfsmitteln für die tägliche Arbeit

  • Profitieren Sie außerdem vom Werkzeugkoffer der Anforderungsfabrik, mit Methoden aus Praxis!

  

Ort

  • Live-Online

 

Teilnehmerzahl

  • 4 - 6 Personen

 

Preise

  • 2.950,- € zzgl. MwSt.
  • 2.450,- € zzgl. MwSt. mit Bildungsscheck

(Preis gilt für alle 3 Module zusammen)

 

Rabatte

  • 10% für Frühbucher (bei Anmeldungen bis spätestens 4 Wochen vor dem jeweiligen Trainingsbeginn)
  • Bis zu 500€ sparen mit einem Bildungsscheck

 


Sie wollen als Team an der Schulung teilnehmen?

Kein Problem! Für den Einsatz in Unternehmen erstellen wir Ihnen gerne ein Angebot.

Kontaktieren Sie uns

Ihre Ansprechpartnerin
Nelli Schultais