Anforderungsvermittlung

Wir verbinden Business und IT

Wir unterstützen Sie in Ihren Projekten bei der Vermittlung von Anforderungen an der Schnittstelle zwischen Business und IT. Dabei helfen wir

  • Ihre Projekte richtig auszurichten,

  • alle relevanten Stakeholder und Quellen einzubinden,

  • Ihre Anforderungen mit individuellen Techniken zu ermitteln,

  • diese klar zu dokumentieren und zu spezifizieren,

  • sowie über die Projektlaufzeit zu steuern.


Agiles Requirements Engineering

Der Product Owner als Anforderungsvermittler

Immer mehr Unternehmen setzen auf agile Methoden zur Entwicklung von Software. Oftmals entfällt in der Praxis durch schnelle Feedbackschleifen das Anforderungsmanagement. 

Wie in den klassischen Ansätzen, muss auch in agilen Entwicklungsansätzen die Ermittlung, Dokumentation und das Management von Anforderungen erfolgen – nur angepasst an die schnellen Feedbackschleifen („Sprints“, „Iterationen“). Auch der Erfolg eines agilen Projektes hängt von der Qualität der Anforderungen (in Scrum: Stories im Product-Backlog) ab. Die besonderen Herausforderungen, die wir immer wieder erkennen und bei denen wir Sie unterstützen, sind: 

  • Initiierung eines agilen Projektes, auch innerhalb eines phasenorientierten Unternehmens
  • Erstellung eines initialen Product Backlogs
  • Steuerung eines agilen Entwicklungsteams 

Anforderungsspezifikationen

Produktauswahl und Dienstleistersteuerung

Über das Outsourcen von Services oder ganzen Prozessen wird immer dann diskutiert, wenn gleichzeitig die Kosten gesenkt werden sollen bei gleicher oder höherer Qualität. Schnell lässt sich ein Business Case zum Outsourcen "grün" rechnen. Die Outsourcing-Entscheidung ist häufig schnell getroffen. Dienstleister in Off- und Nearshore stehen mit Erfahrung und Kompetenz bereit.

Doch wie geht es dann weiter? Häufig treten, nach einer umfangreichen Outsourcing-Phase, schnell erste operative Probleme auf:

  • Die Anforderungen werden nicht verstanden
  • Der Auftraggeber erhält nicht das was er braucht
  • Die Laufzeiten der Entwicklung erhöhen sich
  • Der Kommunikationsbedarf steigt
  • Erste Konflikte entstehen

Fazit: Der erhoffte Benefit eines Outsourcings ist schnell aufgebraucht!

Wir setzen bereits während der Entscheidungsphase an. Wir unterstützen in einer sehr frühen Phase die Mitarbeiter, die später operativ mit dem neuen Dienstleister in den Dialog treten. Dabei können wir sowohl die klassische Arbeit mit Lasten- und Pflichtenheft unterstützen, als auch ihre Mitarbeiter zu Product Ownern im Sinne der agilen Ansätze coachen. Wir sorgen so für einen reibungslosen Dialog an der Schnittstelle zwischen Auftraggeber und Dienstleister.

Sie brauchen Hilfe? Lassen Sie sich von uns unverbindlich beraten.