Agil2.jpg

Immer mehr Unternehmen setzen auf agile Methoden zur Entwicklung von Software. Oftmals entfällt in der Praxis durch schnelle Feedbackschleifen das Anforderungsmanagement. 

Wie in den klassischen Ansätzen, muss auch in agilen Entwicklungsansätzen die Ermittlung, Dokumentation und das Management von Anforderungen erfolgen – nur angepasst an die schnellen Feedbackschleifen („Sprints“, „Iterationen“). Auch der Erfolg eines agilen Projektes hängt von der Qualität der Anforderungen (in Scrum: Stories im Product-Backlog) ab. Die besonderen Herausforderungen, die wir immer wieder erkennen und bei denen wir Sie unterstützen, sind: 

  • Initiierung eines agilen Projektes, auch innerhalb eines phasenorientierten Unternehmens
  • Erstellung eines initialen Product Backlogs
  • Steuerung eines agilen Entwicklungsteams 

Werden Sie noch schneller!


Der Product Owner als Anforderungsvermittler

Bei dem Wechsel von planungsbasierten auf agile Methoden übernehmen vormalige Projektleiter oder Projektbeteiligte oftmals die Rolle des Product Owners. Dem Product Owner - nach dem Scrum Guide der alleinige Vertreter des Business - wird dabei eine Verantwortung aufgebürdet, die unrealistisch hoch ist. In der Regel kann er diese Aufgabe nicht allein wahrnehmen, sondern vertritt eine größere Gruppe von Stakeholdern. Der Product Owner muss dabei unterstützen, die Anforderungen der Stakeholder richtig zu ermittlen.

Wir schulen und beraten - auf Basis unseres Werkzeugkoffers - den Product Owner und helfen ihm, seiner neuen Rolle gerecht zu werden.

Werden Sie ein noch besserer Product Owner!

Joomla templates by a4joomla